Verbund gzsz
Willkommen auf dieser Website PDF Drucken E-Mail

Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt, ist die ganze Familie betroffen. Gerade die Kinder kommen oft nur schwer damit klar, wenn sich z. B. die Mutter niedergeschlagen und kraftlos fühlt oder der Vater unerklärliche Ängste und Wahrnehmungen hat. Durch die Auswirkungen der psychischen Erkrankung kann die Entwicklung und Erziehung der Kinder beeinträchtigt sein. Auch die Eltern haben in einer solchen Situation mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen. Sie möchten alles gut machen und schaffen es wegen der psychischen Krise doch manchmal nicht.

 


Das Würzburger Projekt ab 2008 wurde entwickelt, um diesen Familien umfassend zu helfen. Daraus ging im September 2011 das Fachberatungsangebot "Gute Zeiten - schlechte Zeiten" für Kinder und ihre psychisch erkrankten Eltern hervor (Flyer). Im Blick sind dabei die betroffenen Familien, aber auch die beteiligten Fachkräfte und Einrichtungen.

Weiterlesen...
 
Kinder, Kinder PDF Drucken E-Mail

Kinder mit einem psychisch erkrankten Elternteil haben ein deutlich erhöhtes Risiko, selbst an der gleichen oder einer anderen psychischen Störung zu erkranken oder erhebliche Einbußen in der Entwicklung zu erleiden. Sie sind oft einer Vielzahl von Belastungen und Einschränkungen ausgesetzt und brauchen Aufklärung, Unterstützung und mitunter direkten Schutz bei einer Gefährdung des Kindeswohls. Eine Reihe von Kindern meistert die besondere familiäre Situation unbeschadet – von ihnen können wir lernen, was sie stark macht und wie wir ihnen dabei helfen können.

Weiterlesen...
 
Aktuelles PDF Drucken E-Mail

"Warnwesten für Sie - und Kindern helfen": Benefizaktion im Juni und Juli 2014 zugunsten der Kinder und ihrer psychisch erkrankten Eltern. Für eine Spende von 5 € erhalten Sie eine Warnweste, die ab 1.7.2014 in jedem PKW mitgeführt werden muss. Mehr Info hier.


Neue GZSZ-Gruppe:
für 9-12-jährige Kinder mit einem psychisch oder suchtbelasteten Elternteil. Beginn 23. Jan.2014. Bei großer Nachfrage erneuter Durchgang ab Mai 2014. Flyer zum Download hier. Info und Anmeldung im Evang. Beratungszentrum bei: Anja Rapp, Dipl.-Soz.päd., Familientherapeutin, Tel. 0931 30501-0.

Weiterlesen...